X ZB 15/13
>>> pdf
Leerzeilennnn
12.02.2014
Unzuläs-
sigkeit
einer Rüge
a) Die Anhörungsrüge ist nur gegen Entscheidungen zulässig, gegen die ein Rechtsmittel oder anderer Rechtsbehelf nicht gegeben ist.
b) Dies ist nicht der Fall, wenn sich die Rüge gegen den Beschluss des Bundesgerichtshofs ausdrücklich nur insoweit wendet, als er bestimmte Hinweise für das weitere Verfahren vor dem Oberlandesgericht gibt, die dieses nicht binden und die erst recht keine direkt an die Vergabestelle gerichteten Anweisungen darstellen. (Leitsätze des Bearbeiters)